Die berufliche Revolution – Digitale Nomaden

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Digitale_Nomaden

In diesem Artikel schreibe ich über eine verdammt coole Sache, so viel kann ich dir schon mal verraten. Nur weil mich mein alter Freund Marco von www.loveandcompass.de auf dieses Thema aufmerksam gemacht hat, habe ich diesen Blog hier überhaupt erst ins Leben gerufen und mich den Schritt in die Selbstständigkeit getraut. Wer weiß, vielleicht entzünde ich mit diesem Artikel auch das Feuer in dir!

Ich hatte leider schon mehrere Jahre wenig, bis gar keinen Kontakt mehr zu meinem Freund Marco, bis ich zufällig irgendwo das Gerücht aufgeschnappt hatte, er würde mit seiner Freundin nach Thailand auswandern. Wie bitte?! – dachte ich mir und war erst mal etwas perplex. Wie viel Wahrheit war an diesem Gerücht wohl dran? Ich musste mich selbst davon überzeugen und nahm diese Gelegenheit gleich wahr um den Kontakt zu Marco wieder aufzubauen, da ich das ohnehin schon länger vor hatte. Ich schrieb Marco über Facebook und tatsächlich, die Geschichte schien zu einem Großteil wahr zu sein. Die Beiden hatten sich über etwa ein Jahr, nebenberuflich ein ortsunabhängiges Online-Business aufgebaut und wollten nun zwar nicht direkt auswandern, aber durch die Welt reisen und von unterwegs über das Internet ihr Geld verdienen. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Beiden schon ihre Jobs gekündigt und die gemeinsame Wohnung, samt aller materiellen Dinge, die sie hier noch festhielten, verkauft.

 

Was sind digitale Nomaden denn nun genau?

» Ein digitaler Nomade (auch Internet-Nomade, Büronomade, urban nomad) ist ein Unternehmer oder auch Arbeitnehmer, der fast ausschließlich digitale Technologien anwendet, um seine Arbeit zu verrichten und zugleich ein eher ortsunabhängiges beziehungsweise multilokales Leben führt. « (Quelle: Wikipedia)

Die Subkultur der ortsunabhängigen Online-Unternehmer wächst in den letzten 3 Jahren immens. Immer mehr mutige Menschen entschließen sich dazu, ihr Leben auf diese Weise in die eigene Hand zu nehmen und sich aus den veralteten 9to5 -Angestelltenverhältnissen zu lösen. Die Möglichkeiten im Internet Geld zu verdienen sind unglaublich groß und vielfältig. Zwischen zahlreichen unseriösen Angeboten zur schnellen Millionen, verbergen sich mehr als genügend potenzielle Nischen. Wenn du dir jetzt denkst, ach das klappt doch eh alles nicht und da wird man sowieso nur hinters Licht geführt, täuscht du dich. Hier wird dir sicher kein schnelles Geld zufliegen, außer du hast den richtigen Riecher und eine gehörige Portion Glück. Hierbei geht es vielmehr um die Möglichkeit dich selbst zu verwirklichen, an deinen Projekten persönlich zu wachsen, dein eigener Herr zu werden und deine Ängste durch das regelmäßige Überschreiten deiner Komfortgrenzen zu überwinden. Das Leben als digitaler ortsunabhängiger Internet-Unternehmer besteht nicht nur aus Reisen, Sonne und guten Cocktails.

Als Selbstständiger trägst du die volle Verantwortung und die direkten Konsequenzen deines Handelns. Außerdem musst du dich immer wieder selbst motivieren können und immer wieder aufs Neue deine Komfortzone verlassen. Das hört sich erst mal sehr schwierig an, aber wenn du dich mal durch die Blogs liest oder dich mit digitalen Nomaden unterhältst, wird dir schnell klar werden, dass diese Menschen zu einem absoluten Großteil total glücklich sind und sich frei fühlen. Zusätzlich muss man sagen, dass dieses Berufsbild für Menschen mit einem bunten, löchrigen Lebenslauf möglicherweise eine der letzten Chancen sein könnte ins Berufsleben zu treten. Wie viele arbeitslose Menschen sitzen da draußen in Sozialwohnungen, ohne Perspektive und ohne Lebensfreude. Menschen die durch Schicksalsschläge, oft ohne viel Eigenverschulden in diese Lage kamen. Ich bin überzeugt davon, dass zahlreiche unter ihnen sind, die mehr als genügend Willen und Leistungspotenzial hätten, um sich eine berufliche Basis als digitaler Nomade aufzubauen.

 

Alles schön und gut, aber wie kann man denn nun ortsunabhängig Geld verdienen?

Wie ich schon geschrieben habe, sind die Möglichkeiten im Internet Geld zu verdienen schier unbegrenzt. Digitale Nomaden haben unglaublich vielfältige Optionen. Ich werde dir aber mal ein paar seriöse Wege für deinen Start aufzeigen.

Ein Blog der sich ausschließlich diesem Thema widmet, ist der von Peer Wandigerwww.selbststaendig-im-netz.de

 

Rufe einen Blog ins Leben

Mit einem Blog kann man nicht nur Geld verdienen, er dient dir auch als Arbeitsgrundlage, um bestimmte Themen aufzuarbeiten und dabei zu lernen. Mit einem Blog kannst du natürlich auch Reputation sammeln und dich zu einem Experten einer bestimmten Thematik oder eines bestimmten Gebietes entwickeln. Wichtig ist dabei vor allen Dingen eine sogenannte Nische, sprich eine Thematik, die noch überhaupt nicht bis wenig von anderen Bloggern behandelt worden ist. Schließlich wäre es unlogisch einen Blog, rund um ein hundertfach abgegriffenes Thema zu starten. Die Chancen bekannt zu werden und somit auch Geld zu verdienen, stünden dann etwa gegen Null. Meiner Meinung nach solltest du mit einem Blog sowieso nicht den Faktor Geld verdienen im Fokus haben. Um Geld mit einem Blog verdienen zu können, braucht es ein, wenn nicht zwei Jahre Anlaufzeit. Schließlich muss sich deine Leserschaft erst entwickeln. Ein Blog eignet sich hervorragend um Networking zu betreiben und die ach so essentiellen Connections zu knüpfen, die im Internet-Unternehmertum so unentbehrlich sind. Durch die richtigen Kontakte ist schon so mancher zu unverhofftem Reichtum gelangt.

Interessanter Artikel dazu von Peer Wandiger: Kann man vom bloggen leben?

Affiliate-Marketing

Ob Media-Markt, Saturn, Amazon oder andere Internet-Handelsgiganten, alle bieten Partner-Programme für Internetunternehmer an. Wie sehen diese Partnerprogramme aus und was hat es damit auf dich? Das Prinzip ist einfach. Wer beispielsweise Produkte von Amazon auf seiner Seite auf eine spezielle Weise verlinkt, bekommt eine prozentuale Provision von Amazon ausgezahlt, sobald ein Kunde das Produkt über deinen Link kauft. Amazon bietet das zur Zeit größte und bekannteste Partnerprogramm an. Die verdiente Provision ist abhängig von der Produktkategorie. Die Prozentsätze siehst du hier: Amazon Partner Programm Provision

So eine Nischenseite könnte z.B. so aussehen: Hier klicken (Ein Portal für spezielle Senioren Smartphones)

senioren-smartphone

Hier kannst du durch sogenannte Nischenseiten hervorragendes, passives Einkommen erzielen. Das schwierigste daran ist aber erst mal eine profitable Nische zu finden, da an diesem Markt mittlerweile viele Internet-Unternehmer eine zuverlässige Geldquelle entdeckt haben und die besten Themen schon abgegrast sind. Nichts desto trotz ist der Markt noch nicht übersättigt und wer Zeit und Energie investiert, dazu noch etwas Köpfchen und eine gewisse Marketing-Affinität besitzt , für den ist hier noch einiges herauszuholen. Nischenseiten sind vor Allem für Anfänger eine tolle Möglichkeit Geld zu verdienen, da hier nicht viel Vorwissen erforderlich ist.

Da dieses Thema auch eines meiner Startprojekte ist, werde ich von Zeit zu Zeit immer wieder Artikel dazu veröffentlichen und dir zeigen, wie auch du dir in einigen wenigen Schritten eine solche Nischenseite aufbauen kannst und was ich dadurch an Einnahmen erziele. Meine erste Nischenseite ist nach knapp einem Monat nun fast fertig. 

Wen dieses Thema interessiert, dem kann ich nur ans Herz legen mal im Youtube-Channel von Affiliate-Experten Fritz Recknagel vorbeizuschauen: Fritz Recknagel Youtube Channel

Amazon FBA

Hierbei handelt sich um eine weitere Möglichkeit durch Amazon Geld zu verdienen. Du wirst quasi zum offiziellen Amazon-Händler. Vielmehr würde ich dem ganzen aber den Titel Vermittler zusprechen, da du zwar auf Amazon ein Produkt verkaufst, dieses aber nicht lagerst oder selbst herstellst. Die knifflige Aufgabe hierbei besteht darin, ein Produkt zu finden ohne bereits übersättigtes Angebot. Außerdem brauchst du einen vertrauenswürdigen Lieferanten mit gewinnbringenden Konditionen. Mit dem Thema Amazon FBA habe ich mich bis jetzt auch noch nicht all zu viel beschäftigt, allerdings habe ich, sobald ich etwas Kapital generiert habe vor, in diese und andere Geschichten zu investieren. Das dokumentiere ich selbstverständlich wieder alles hier für dich!

Virtual Assistant jobs

Kaum einer hat das Glück sich selbstständig zu machen, ohne weiter anfallende Fixkosten decken zu müssen. Hierbei kann die Arbeit als sog. Virtual Assistant Abhilfe schaffen.

Als Virtual Assistant übernimmst du kleinere Aufgaben, die Unternehmer auslagern, wie z.B. Texte übersetzen, E-Mails beantworten, Recherchearbeiten, Datenbankpflege, Bildbearbeitung, Werbetexter, Programmierarbeiten, Betreuung der Social Media Channels, und und und. Es gibt hierfür extra Portale, wobei diese meist kostenpflichtig sind und man meiner Meinung nach nicht schon Geld investieren sollte, um an Aufträge zu kommen. Das nächste Problem an diesen Portalen ist, dass es hier oftmals viele Ausländer beispielsweise aus Indien gibt, die ihre Arbeit zu absoluten Spot-Preisen anbieten. Die Qualität dieser Arbeit ist meist nicht sehr hoch und man sollte sich dagegen behaupten können, allerdings muss man sich in so einem Portal erst mal Reputation aufbauen und sich durch minderwertige Aufträge hart nach oben kämpfen. Der bessere Weg hier sind spezielle Facebook-Gruppen oder generell Networking. Viele Unternehmer suchen sich ihre virtuellen Assistenten über soziale Netzwerke.

Außerdem solltest du eine extra Internetseite dafür einrichten, auf der du deine Dienstleistungen anbietest und dich präsentierst. Da ich momentan nur nebenbei SEO-optimierte Texte für einen Kunden schreibe, der im Affiliate-Business ist, benötige ich eigentlich keine. Ich habe mir aber trotzdem schon mal eine Seite dafür gebaut. Ungefähr so könnte deine Seite aussehen: Meine Freelancer-Seite Ich würde dir allerdings empfehlen, deine Angebotspalette klein zu halten und dich auf bestimmte Themen zu spezialisieren. Beispielsweise könntest du dir einen Namen als Texter machen, der sich auf Suchmaschinen-Optimierung (SEO) spezialisiert. So stichst du heraus, kannst eine bestimmte Zielgruppe ansprechen und so schneller Kunden gewinnen.

In folgendem Artikel stehen ein paar nützliche Informationen, wie mein Freund Marco von loveandcompass an seine Auftraggeber gekommen ist: Reisen und arbeiten

 

 

Mach dir die Finger schmutzig

Zu Anfang kann es sein, dass du dich mit niederen Arbeiten construction-646914_1920über Wasser halten musst. Nicht jeder hat den Luxus, kaum Fixkosten in der Startphase decken zu müssen. Du solltest dich natürlich nicht unter Preis verkaufen, außer du möchtest dadurch eine langfristige Kundenbindung knüpfen und bietest deinen Kunden zu Anfang Sonderkonditionen an. So können anfängliche Zweifel des Kunden meist ausgeräumt werden und er kann Vertrauen in deine Arbeit aufbauen. Das wird vor Allem wichtig sein, wenn du noch keine Referenzen, zufriedener Kunden, vorzuzeigen hast. Hierbei solltest du aber direkt festlegen, ab wann der Normalpreis vom Kunden zu zahlen ist. Langfristig solltest du aber auf jeden Fall größten Wert darauf legen, deinen eigentlichen Herzensprojekten näher zu kommen. Schließlich sollte dein Soul-Business immer im Vordergrund stehen und alles andere nur Mittel zum Zweck sein. Zur Ideenfindung und was ein Soul-Business genau ist, kannst du im nächsten Artikel etwas lesen.

Ich werde hier immer wieder neue Methoden vorstellen, wie du als digitaler Nomade Geld verdienen kannst und diese für dich, insofern es meine Zeit zulässt, ausführlich testen. Du kannst mir auch jederzeit auf Facebook oder per E-Mail (kontakt@neuzeitrebell.de) schreiben und mir Fragen dazu stellen. Alles in Allem würde ich dir auf jeden Fall raten möglichst viele verschiedene Wege auszuprobieren. Diversifikation ist hier ganz klar der Schlüsselbegriff. Mein Hauptaugenmerk liegt momentan darauf, neben diesem Blog hier passives Einkommen aufzubauen, sodass ich mich danach mit mehr Kapazität in meine Herzensprojekte, wie diesem Blog, der Neuzeit Rebell Community oder dem Bücher schreiben, stürzen kann.

Wenn du noch mehr über digitale Nomaden nachlesen möchtest, kann ich dir diese Seite hier empfehlen: www.digitalenomaden.net

Ich würde mich freuen, wenn du mir in diesem Beitrag ein Like hinterlässt, wenn er hilfreich für dich war. Da ich mit diesem Blog möglichst viele Menschen erreichen möchte, würdest du mir einen riesen Gefallen tun, indem du diesen Artikel teilst oder deinen Freunden einfach von meinem Blog erzählst.

Ganz liebe rebellische Grüße,

dein Andi

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du möchtest mich bei meinen Projekten unterstützen?

Dann hilf mir mit einem Like auf Facebook!schliessen
oeffnen